top of page

„Das ist Wirtschaftsförderung pur!“

Schlüchterner Gewerbeverein knackt mit seinen Gutscheinen die Million-Euro-Marke

Sie halten den Wert der bisherigen Wirtschaftsförderung symbolisch in Händen (von links): Axel Ruppert und Andreas Heil sowie Nadine Schröder vom Schlüchterner Verein WITO. Foto: Bensing & Reith


Der Gewerbeverein WITO hat mit seinem Schlüchterner Gutschein gleich zwei historische Meilensteine erreicht: Von der digitalen Version sind Gutscheine im Wert von mehr als 100.000 Euro ausgegeben worden, insgesamt konnte sogar die Million-Euro-Marke geknackt werden.

„Das ist Wirtschaftsförderung pur“, sagt WITO-Vorstandsvorsitzender Axel Ruppert, „und das sogar zu 100 Prozent für Schlüchtern und das Kinzigtal.“ Schließlich bleibe jeder Euro, der in einen WITO-Gutschein fließt, bei den heimischen Betrieben und damit in der Region. „Gerade während der Hochphase der Pandemie waren wir damit vielen Betrieben eine gute Stütze.“


Der Schlüchterner Gutschein existiert seit dem Jahr 2000. Er kann aktuell in nahezu 70 Geschäften, Apotheken, Cafés und Restaurants in Schlüchtern und seinen Stadtteilen zum Bezahlen genutzt werden.


Seit gerade mal zwei Jahren gibt es die digitale Variante des Gutscheins. Andreas Heil aus dem WITO-Vorstand hat ihn mit ins Leben gerufen. Er ist nicht überrascht, dass damit binnen kürzester Zeit die 100.000-Euro-Marke geknackt werden konnte: „Wir freuen uns natürlich riesig über diesen Erfolg. Aber wir waren von Anfang an davon überzeugt, dass der digitale Gutschein ein Renner wird.“


Auch Bürgermeister Matthias Möller gratuliert zu den beiden Meilensteinen: „Ich finde es beachtlich, mit welchem Engagement der WITO seit je her zu Werke geht, um die Unternehmen in der Region zu unterstützen und ihnen eine Plattform zu bieten. Diese harte Arbeit zahlt sich immer wieder aus, und zwar für alle Menschen, die hier in Schlüchtern leben.“


Axel Ruppert betont, die Gutscheine böten auch eine super Möglichkeit für Unternehmen, um Gratifikationen an die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auszuzahlen. „Die Angestellten können von den Gutscheinen kaufen, was sie wollen, und fördern damit gleichzeitig die Wirtschaft vor der eigenen Haustür.“ Im vergangenen Jahr hat dies übrigens Karl Friedrich Rudolf gemacht und den Mitarbeitern der Möbelfabrik und des Einrichtungshauses Rudolf die Corona-Prämie von insgesamt mehr als 30.000 Euro in WITO-Gutscheinen ausgezahlt.


Das nächste Ziel ist für den Vorstandsvorsitzenden Axel Ruppert klar: „Wir sind absolut überzeugt von unserem Gutschein und wollen jetzt die nächste Million knacken. Ich bin mir sicher, dass es diesmal sogar noch schneller gehen wird als bei der ersten.“


Info:

Der Schlüchterner Gutschein kann online unter schluechtern-gutschein.de gekauft und direkt ausgedruckt werden. Alternativ ist er auch in den folgenden Schlüchterner Geschäften erhältlich: Bergwinkel Wochen-Bote, Blumengalerie Andrea Deger, Brühwerk, Das Holzwerk, Getränke Lambert, Jedermanns Restaurant, Loth & Rath Communication, Parfümerie Roth und VeloCulTour.

34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page