Für Handel und Gewerbe im Einsatz

WITO-Ehrenmitglied Alfred Rehberg starb im Alter von 89 Jahren


Von Ulrich Schwind

Er war ein engagierter Verfechter der Interessen des Schlüchterner Handels und Gewerbes: Alfred Rehberg. Anfang April verstarb er im Alter von 89 Jahren.

Es ist beachtlich, in wie vielen Ehrenämtern sich der bekannte Schlüchterner über einen langen Zeitraum seines Lebens engagiert hatte. Mehrere Vereine und Gruppen profitierten von seinem großen Engagement. Wenn er etwas anpackte, dann mit großer Zuverlässigkeit und stets sehr korrekt. Und das teilweise neben seiner zeitintensiven hauptberuflichen Arbeit bei der Volksbank Raiffeisenbank Schlüchtern eG.

Der verheiratete dreifache Familienvater war ehrenamtlich bei der Steinauer/Schlüchterner Tafel, beim Malteser Hilfsdienst, bei der katholischen Kirche und im Heimat- und Geschichtsverein aktiv.

Der Verein für Wirtschaft und Tourismus e.V. ist Alfred Rehberg besonders für seinen großen Einsatz im Vorstand des früheren Gewerbe- und Verkehrsvereins – heute WITO – dankbar. Dort fungierte er zunächst als Schriftführer, von 1987 bis 1993 als Vorsitzender, danach als stellvertretender Vorsitzender, anschließend bis 2002 als Beisitzer im Vorstand. Als solcher war er – zusammen im Team mit seiner Frau Angela - 16-mal für das kulturelle Rahmenprogramm beim Schlüchterner Weihnachtsmarkt beziehungsweise Helle Markt verantwortlich. 2006 wurde er zum Ehrenmitglied im WITO ernannt.

„Es war beeindruckend, wie sich Alfred Rehberg über viele Jahre mit großem Einsatz für die Belange des örtlichen Handels und Gewerbes eingesetzt hat“, lobt WITO-Vorsitzender Axel Ruppert. Auch nach seiner aktiven Zeit habe er sich weiter für die Arbeit und die Ziele des Vereins interessiert: „Wir sind ihm zu großem Dank verpflichtet.“

Foto: Ulrich Schwind

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen