top of page

Erste WITO-Gutscheine laufen ab: Jetzt in Schlüchtern Frühlings-Shopping machen


Nadine Schröder und Andreas Heil rufen zum ausgedehnten Frühlings-Shopping auf. Denn bald laufen die ersten WITO-Coupons ab. Foto: Bensing & Reith


Er ist längst eine Institution in Schlüchtern: der WITO-Gutschein. Seit dem Jahr 2000 wurden für mehr als 1,2 Millionen Euro Gutscheine gekauft und verschenkt. Seit knapp drei Jahren gibt es nur noch die digitale Variante des Coupons, die sich auch bequem und rund um die Uhr zuhause ausdrucken lässt. Wer zu den ersten Besitzern dieser Gutscheine gehört, sollte den Frühling nutzen, um in Schlüchtern shoppen zu gehen. Sie sind nämlich genau drei Jahre gültig.


„Die ersten digitalen Gutscheine laufen am 1. Juli ab“, erläutert Nadine Schröder vom Schlüchterner Verein für Wirtschaft und Tourismus, kurz WITO. Das heißt: „Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt gekommen, um sie aus der Schublade zu holen und in Schlüchtern ein ausgedehntes Frühlings-Shopping zu machen.“


Insgesamt gibt es gut 70 Geschäfte, Apotheken, Cafés, Bäcker, Metzger und Restaurants in Schlüchtern und den Stadtteilen, in denen mit dem Gutschein bezahlt werden kann. Andreas Heil, Vorstandsmitglied im WITO, sagt: „Die Auswahl ist riesig, das ist die große Stärke unseres WITO-Gutscheins. Da findet jeder das Passende für sich.“ Bei Heil selbst kann der Gutschein zum Beispiel im espresso36 für frisch geröstete Kaffeebohnen eingelöst werden.


Der digitale Gutschein hat den alten, rein papierhaften Coupon längst abgelöst und bietet zahlreiche Vorteile. Andreas Heil: „Man kann ihn online kaufen und sofort zuhause ausdrucken. Die Summe kann außerdem frei gewählt werden.“

Die Homepage lautet www.schluechtern-gutschein.de. Dort, aber auch in der monatlich erscheinenden Stadtzeitung, ist die Liste aller teilnehmenden Geschäfte zu finden.


Alternativ kann der Gutschein aber auch noch direkt in Papierform in den folgenden Schlüchterner Geschäften mit vordefinierten Summen (5, 10 und 25 Euro) erworben werden: Bergwinkel Wochen-Bote, Blumengalerie Andrea Deger, espresso36, Das Holzwerk, Getränke Lambert, Loth & Rath Communication, Parfümerie Roth und VeloCulTour.


Andreas Heil hat den digitalen Coupon damals aus der Taufe gehoben. Er ist natürlich glücklich über den großen Erfolg: „Unser Gutschein ist ein absoluter Renner. Das überrascht uns aber auch nicht. Wir waren von Anfang an davon überzeugt, dass diese Idee gut bei den Menschen ankommt.“ Die Zahlen belegen das: Insgesamt sind bislang für circa 1,2 Millionen Euro WITO-Gutscheine gekauft worden. Und das sei am Ende Wirtschaftförderung pur für die teilnehmenden Unternehmen in der Region, betont Heil.


Neben den Gutschein-Inhabern seien jetzt aber auch die teilnehmenden Geschäfte gefragt, sagt Nadine Schröder von der WITO-Geschäftsstelle: „Die Betriebe geben bei Annahme der Gutscheine die Gutscheinnummer direkt im Gutschein-Portal online ein oder scannen den QR-Code mit ihrem Handy über die Isicado-App. Abgelaufene oder bereits woanders eingelöste Gutscheine werden so gleich erkannt.“


Übrigens: Gleichzeitig mit den ersten digitalen Gutscheinen laufen am 1. Juli auch die alten, rein papierhaften WITO-Coupons ab. Andreas Heilt ruft die Menschen deshalb abschließend dazu auf: „Jetzt gilt es, die alten Gutscheine rauszukramen und sich im Frühling selbst zu beschenken.“


Ist mein Gutschein noch gültig?

Ob der WITO-Gutschein noch gültig ist, lässt sich ganz einfach herausfinden. Bei den zuhause ausgedruckten Varianten ist das Datum immer mit aufgedruckt, bei den Vordrucken in den Verkaufsstellen ist es auf der Rückseite zu finden. Alternativ kann die Gültigkeitsdauer auch bei einem teilnehmenden Geschäft erfragt werden.

394 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page