top of page

Im Focus September: Home instead

Menschen optimal ambulant betreuen: Home Instead Osthessen seit einem Jahr in Schlüchtern / Alles, was über die Behandlungspflege hinausgeht


Von Ulrich Schwind

Das Unternehmen schließt eine Lücke bei der Versorgung alter oder hilfsbedürftiger Menschen: Home Instead. Hinter dem Namen verbirgt sich ein ambulanter Betreuungsdienst. Die optimale Ergänzung zu ambulanten Pflegediensten. Damit Menschen so lange wie möglich zuhause wohnen können und die Angehörigen bestmöglich entlastet werden.

Home Instead ist ein Partnerverbund mit der deutschen Zentrale in Köln. Es verfügt bundesweit über rund 140 Betriebe. Seit 1. Juli vergangenen Jahres gibt es den Partner Osthessen mit Sitz in Schlüchtern. Geschäftsführer sind die Eheleute Jutta und Guido Späth aus Hanau.

Der 52-Jährige ist Diplom-Kaufmann und war früher Manager in großen Unternehmen. Dann wurde sein eigener Vater plötzlich zum Pflegefall. Aus eigenem Erleben stellte Guido Späth fest, welcher Zeitaufwand und welche Tätigkeiten damit zusammenhängen. Er hatte glücklicherweise die Gelegenheit, mit seiner Mutter zusammen die anfallende Betreuung bewerkstelligen zu können.

Weihnachten 2019 starb sein Vater. Anschließend ging Späth zunächst erst einmal drei Wochen „in Klausur“, dachte über das Erlebte intensiv nach. Was wäre gewesen, wenn er die Zeit für die Betreuung nicht selbst gehabt hätte? Und was wolle er mit seinem restlichen Leben anfangen? Die

gesamten Überlegungen mündeten in einer radikalen Neuausrichtung: Abschied von der freien Wirtschaft, Einstieg in den sozialen Bereich. Dieser Funke sprang auch auf seine Frau über, eine staatlich anerkannte Erzieherin.

Bei der diesbezüglichen Marktforschung stießen sie auf die Firma Home Instead. Deren Konzept überzeugte sie. Da das freie Gebiet Osthessen direkt vor der Haustür der gebürtigen Hanauer liegt, konnte zügig eine Zusammenarbeit mit der Kölner Zentrale vereinbart werden. Von Gelnhausen bis Fulda schauten sich die Eheleute dann geeignete Immobilien an – und blieben letztlich in Schlüchtern hängen. Räumlichkeiten im ersten Stock des Gewerbebaus Gartenstraße 37 überzeugten sie, so dass sie hier ihren Firmensitz Anfang Juli ansiedelten. Operativ tätig sind sie seit dem 1. September 2020. „Schlüchtern hat eine sehr gute Infrastruktur“, ist Jutta Späth begeistert. Durch die zentrale Lage können sie die Wege zu ihren Kunden von Sinntal bis Brachttal, von Gründau bis Fulda optimal gestalten.

Seit der Filial-Gründung hat sich einiges getan. Derzeit werden gut 100 Kundinnen und Kunden betreut. Dafür stehen 45 Betreuungskräfte – vorwiegend in Teilzeit – im Alter von 18 Jahren bis Mitte 60 zur Verfügung. Menschen, die ihr Herz am rechten Fleck haben, die helfen möchten und die Zeit dazu haben, freut sich Jutta Späth. Guido Späth ist dabei eines ganz wichtig: Sein Unternehmen ist keine Konkurrenz zu Pflegediensten, sondern komplementär zu ihnen. Seine Mitarbeiter haben die zeitlichen Kapazitäten, um die Menschen zu um- und versorgen – Zeit, die den Pflegediensten im Alltag mitunter fehlt. Home Instead hat eine Zulassung für alle Pflegekassen. Darüber hinaus können viele unterstützende Hilfen auch per Verordnung vom Hausarzt verschrieben werden.

Egal, welche Art von Unterstützung oder Betreuung die Kunden benötigen, Home Instead ist im eigenen Zuhause an

deren Seite – auch über einen längeren Zeitraum. Immer stehen dabei die persönlichen Wünsche und die Entlastung der pflegenden Familienmitglieder im Mittelpunkt. Erledigt werden beispielsweise: Unterstützung beim Aufstehen und Zubettgehen, Bekleidungsauswahl und Hilfe beim Ankleiden, Unterstützung im Haushalt, Einkaufshilfe, Unterhaltungen anregen und Interesse wecken, Hilfe bei der Haustierversorgung und Pflanzenpflege, spazieren gehen, Gesellschaft leisten und Betreuung – auch außer Haus, beispielsweise bei Friseur- und Arzt-Terminen oder als Reisebegleitung.

Die Hilfe bei der Grundpflege trägt dazu bei, dass hilfe- und pflegedürftige Menschen weiterhin ihre Würde und Unabhängigkeit behalten und ein selbstbestimmtes Leben führen können. Dazu zählt beispielsweise Hilfe beim Waschen, Duschen, Baden, der Zahnpflege oder dem Kämmen. Auch wenn Personen, die Angehörige pflegen, plötzlich erkranken, sind die Helfer zur Stelle. In der Demenzbetreuung passen sich die Betreuungskräfte dem Menschen an und nicht umgekehrt, insbesondere bei Alzheimerkranken. Viele Menschen mit Unterstützungsbedarf verlassen sich auf Kräfte, die in ihrem Haushalt wohnen und sich rund um die Uhr um sie kümmern. Doch auch diese haben einen freien Tag verdient, können einmal ausfallen oder krank werden. Schnelle und kompetente Hilfe bietet dann die stundenintensive Betreuung von Home Instead bis zu sieben Tage in der Woche.

Selbst bei jüngeren Menschen greift das Hilfskonzept. Wenn in einer Familie plötzlich die zentrale Figur – Vater oder Mutter – im Haushalt ausfällt, springen sofort die Betreuungskräfte ein, um den Familienalltag aufrecht zu erhalten.

Das Unternehmen versteht sich als anerkannter Qualitätsanbieter, der sämtliche Pflegestandards sowie sein Qualitätsversprechen sorgfältig einhält. In jedem Partnerbetrieb leitet den Bereich Betreuung und Pflege eine examinierte Pflegefachkraft mit der Weiterbildung zur Pflegedienstleitung. Ihre Stellvertretung übernimmt eine ebenfalls examinierte Pflegefachkraft. Die Betreuungskräfte erhalten zu Beginn ihrer Tätigkeit in einer speziellen Schulung das fachliche Wissen. Jeder Mitgliedsbetrieb wird durch ein zentrales Qualitätsmanagement einmal jährlich überprüft.

Das noch junge Unternehmen des Ehepaares Späth hat sich in der kurzen Zeit schon einen sehr guten Namen in der Region gemacht. „Wir wollen das Gesicht des Älterwerdens ein Stück weit hin zum Positiven verändern“, betont der 52-jährige Firmenchef. Den Menschen die Angst nehmen, zuhause weg zu müssen, ist das Ziel. Das bestätigt beispielhaft eine Rentnerin aus Schlüchtern, die dreimal in der Woche versorgt wird. „Ich bin sehr zufrieden mit der Hilfe. Da gibt es nichts zu meckern“, schwärmt die Kundin.

58 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page